icon-ablauf icon-arrow-left-thick icon-arrow-right-thick icon-arrow-right-thin icon-close icon-datenportal icon-datenportal icon-hamburgericon-searchicon-studiendesignicon-themenicon-voraussetzungen icon-diversity icon-weights-2 icon-weights-1 icon-support icon-stopwatch icon-puzzle icon-present icon-mirror icon-facts icon-datenschutz icon-zielgruppe icon-nacaps
Kolja Briedis

Dr. Kolja Briedis

Projektleiter

Dr. Kolja Briedis hat Pädagogik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg studiert. Er arbeitet bereits seit 2002 am DZHW (bzw. zuvor HIS, Institut für Hochschulforschung). Zunächst war er (bis 2016) im Bereich der Absolventenstudien tätig, wo er 2006 erstmals Projektleiter wurde. Seit 2008 war er zudem für einige Jahre als Projektleiter für verschiedene Befragungen des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen des Projektes WiNbus verantwortlich. Seit 2013 ist er Projektleiter des Forschungsvorhabens "Karrieren Promovierter", seit Anfang 2017 zudem in der Projektleitung für Nacaps. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Berufsverläufe und Werdegänge von Hochqualifizierten, das Verhältnis von Hochschulbildung und Beschäftigung sowie der wissenschaftliche Nachwuchs in Deutschland.

Tel: +49 (0) 511 / 450 670 - 132
Mail: briedis@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Bernd Martens

Dr. habil. Bernd Martens

Stellv. Projektleiter

Dr. habil. Bernd Martens, studierte Soziologie, Informatik, Sozialgeschichte und Volkswirtschaftslehre in Hamburg, Diplom 1983, Promotion 1990 und Habilitation 1998. Tätigkeiten an den Universitäten Hamburg, Tübingen und Karlsruhe sowie der Universität der Bundeswehr Hamburg. Inhaltliche Schwerpunkte seiner Tätigkeit betrafen u.a. Berufsverläufe von Akademikern und die Wissenschaftsforschung. Von 2001-12 war er am Sonderforschungsbereich „Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch“ an der Universität Jena in einem Forschungsprojekt über wirtschaftliche Eliten im erweiterten Europa und als wissenschaftlicher Geschäftsführer tätig. Von 2013-2017 arbeitete er am Zentrum für Sozialforschung an der Universität Halle in verschiedenen Forschungs- und Evaluationsprojekten. Seit 2018 ist er am Standort Berlin stellvertretender Projektleiter bei Nacaps. Er wird insbesondere seine Erfahrungen in quantitativen Methoden und in der Analyse von Verläufen bei der Darstellung der unterschiedlichen Tätigkeitsfelder von Akademikern vor und nach der Promotion einbringen.

Tel: +49 (0) 30 / 206 41 77 - 48
Mail: martens@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Antje Wegner

Dr. Antje Wegner

Stellv. Projektleiterin

Dr. Antje Wegner studierte Soziologie, Psychologie und Volkswirtschaftslehre an der Universität Magdeburg sowie der Staatlichen Universität Sankt Petersburg und promovierte 2015 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in den Regionalwissenschaften. Parallel forscht sie seit 2012 am DZHW (bzw. zuvor iFQ) zu wissenschaftlichen Karrieren und führte verschiedene Studien durch – darunter die Evaluation der "Starting Grant"-Förderlinie des ERC (MERCI), sowie Befragungen von Nachwuchswissenschaftlern in Vietnam (EvaCap) und internationalen Wissenschaftlern an deutschen Hochschulen (MIND). Seit 2017 ist sie am Standort Berlin Projektleiterin für Nacaps. Gegenwärtig forscht sie insbesondere zur räumlichen und disziplinären Mobilität von Wissenschaftlern und beschäftigt sich mit methodischen Verfahren der Lebensverlaufsforschung.

Tel: +49 (0) 30 / 206 41 77 - 48
Mail: wegner@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Dominik Adrian

Dominik Adrian

Wiss. Mitarbeiter | Hochschulkooperationen und Öffentlichkeitsarbeit

Dipl.-Reg.-Wiss. Dominik Adrian studierte Regionalwissenschaften Südostasien mit dem Schwerpunkt politische Wissenschaft an der Universität Bonn und an der UGM in Yogyakarta, Indonesien. Er war als Referent für Öffentlichkeitsarbeit in einem Außenwirtschaftsverband, später als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Akademienunion für ein Forschungsinfrastrukturprojekt und als freiberuflicher PR-Berater tätig. Seit April 2017 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am DZHW in der Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik. Für Nacaps ist er mit der Koordination der Hochschulkooperationen und der begleitenden Öffentlichkeitsarbeit betraut.

Tel: +49 (0) 30 / 206 41 77 - 34
Mail: adrian@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Hadi Aydin

Hadi Aydin

Softwareentwickler | Datenportal

Hadi Aydin (B.Sc.) hat Informatik an der Leibniz Universität Hannover mit den Schwerpunkten Softwaretechnik und Softwareengineering studiert. Nach dem Studium war er zunächst als Softwareentwickler für die Implementierung von Algorithmen im Bereich Einzelhandel und Gastronomie tätig. Seit November 2017 arbeitet er als Informatiker am DZHW in der Abteilung Infrastruktur und Methoden. In Nacaps liegt sein Arbeitsschwerpunkt auf der Entwicklung des Datenportals. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich Softwarequalität, effiziente Softwareentwicklung und dem optimalen Zusammenspiel der Komponenten von Softwaresystemen.

Tel: +49 (0) 511 / 450 670 - 436
Mail: aydin@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Amrei Fuchs

Amrei Fuchs (in Elternzeit)

Projektassistenz

Dipl.-Soz. Amrei Fuchs hat Soziologie an den Universitäten Freiburg und Bielefeld mit den Schwerpunkten Globalisierungsforschung und Bildungssoziologie/Lebenslaufforschung studiert. Sie war am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung im BMBF-geförderten Projekt ‚Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule‘ als Forschungspraktikantin und in verschiedenen Bildungsorganisationen als Assistentin tätig. Seit April 2017 arbeitet sie am DZHW als Projektassistentin für Nacaps in den Arbeitsschwerpunkten Hochschulkooperationen, Öffentlichkeitsarbeit und Onlinesurveys.

Tel: +49 (0) 30 / 206 41 77 - 46
Mail: a.fuchs@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Matthias Geils

Matthias Geils

Wiss. Mitarbeiter | Hochschulkooperationen, Workshops, Ergebnispräsentation und Datenportal

Matthias Geils, M.A., hat Sozialwissenschaften an der Philipps-Universität Marburg sowie anschließend Wissenschaft und Gesellschaft an der Leibniz-Universität Hannover studiert. Nach seinem Studium hat er im BMBF-geförderten Drittmittelprojekt „Öffentlichkeit und Hochschulperformanz“ am Institut für Kommunikationswissenschaft der WWU Münster sowie in einer Unternehmensberatung gearbeitet. Seit Februar 2018 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am DZHW in der Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik. In Nacaps sind seine Arbeitsschwerpunkte Hochschulkooperationen, Workshops und die Implementierung des Datenportals.

Tel: +49 (0) 30 / 206 41 77 - 47
Mail: geils@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Janine Lange

Janine Lange

Wiss. Mitarbeiterin | Instrumentenentwicklung, Ergebnispräsentation und Datenportal

Janine Lange, M.A., hat Soziologie und Anglistik/Amerikanistik an der Universität Rostock studiert. Nach ihrem Studium war sie unter anderem an dem Aufbau einer "Virtuellen Forschungsumgebung" für das interdisziplinäre Verbundprojekt soeb 3 (Dritter Bericht zur sozioökonomischen Entwicklung in Deutschland) beteiligt. Seit August 2014 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am DZHW (bzw. zuvor iFQ) in Projekten zum wissenschaftlichen Nachwuchs tätig (z.B. ProFile, RISIS und BuWiN 2017). In Nacaps sind ihre Arbeitsschwerpunkte derzeit die Entwicklung der Fragebogeninstrumente und die Implementierung des Datenportals. Ihre Forschungsinteressen fokussieren auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Arbeitsbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses und das Zusammenspiel von Gesundheit und wissenschaftlichen Karrieren.

Tel: +49 (0) 30 / 206 41 77 - 15
Mail: lange@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Almuth Lietz

Almuth Lietz

Wiss. Mitarbeiterin | Instrumentenentwicklung und Datenmanagement

Almuth Lietz, M.A., studierte Volkswirtschaftslehre (Diplom) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Universitat Internacional de Catalunya in Barcelona und Statistik (Master) an der Humboldt Universität zu Berlin. Seit Juli 2015 arbeitet Sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für das DZHW (bzw. zuvor iFQ) im Bereich wissenschaftliche Karrieren, wobei sie seit 2012 als studentische Hilfskraft in verschiedenen Projekten des ehemaligen iFQ tätig war. In Nacaps liegen ihre Arbeitsschwerpunkte in der Entwicklung der Fragebogeninstrumente und im Datenmanagement. Im Projektkontext interessiert sie sich vor allem für die Persönlichkeit und das subjektive Wohlbefinden von Promovierenden und Promovierten sowie für Aspekte des Mentorings im Rahmen der Promotionsbetreuung.

Tel: +49 (0) 30 / 206 41 77 - 54
Mail: lietz@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Susanne Redeke

Susanne Redeke

Projektassistenz

Susanne Redeke, B.A., hat im Bachelor die Fächer Geografie und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Osnabrück studiert und absolviert gegenwärtig an der Leibniz Universität Hannover den Masterstudiengang Bildungswissenschaften. Seit Oktober 2013 ist sie als Projektassistentin am DZHW beschäftigt und unterstützte neben ihrer Tätigkeit im Bereich der Absolventenbefragungen auch vorübergehend das Projekt „Karrieren Promovierter - Promotionsbedingungen, Berufseinstieg und berufliche Entwicklung von Promovierten des Prüfungsjahrgangs 2014“. In Nacaps liegt derzeit ihr Aufgabenschwerpunkt im Projektmanagement. Daneben ist sie u. a. in die Vorbereitungen des Feldzugangs und der Akquise von Kooperationspartnern involviert.

Tel: +49 (0) 511 / 450 670 - 106
Mail: redeke@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Uwe Ruß

Uwe Ruß

Wiss. Mitarbeiter | Erhebungsdesign, Stichprobe und Gewichtung

Uwe Ruß, M.A., hat Soziologie und Philosophie an der Georg-August-Universität Göttingen und an der Universität Uppsala in Schweden studiert. Zurzeit promoviert er an der Freien Universität Berlin und ist seit März 2017 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Nacaps am DZHW tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen auf der Entwicklung des Stichproben- und Gewichtungskonzepts sowie auf der Entwicklung des Erhebungsdesigns. Seine Forschungsinteressen liegen unter anderem in den Bereichen der Bildungs- und Ungleichheitsforschung sowie in der sozialpolitischen Einstellungsforschung.

Tel: +49 (0) 511 / 450 670 - 107
Mail: russ@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Andreas Sarcletti

Dr. Andreas Sarcletti

Wiss. Mitarbeiter | Instrumentenentwicklung und Befragungsdurchführung

Dr. Andreas Sarcletti studierte Soziologie (Diplom) an der Universität Bamberg. Seine Promotion zur Bedeutung von Praktika und studentischen Erwerbstätigkeiten für den Berufseinstieg bayerischer Hochschulabsolvent(inn)en erfolgte 2009 an derselben Hochschule. Zu seinen beruflichen Stationen zählen Tätigkeiten im Bayerischen Absolventenpanel, im Nationalen Bildungspanel sowie im Projekt zum Aufbau eines Forschungsdatenzentrums am DZHW. Er ist seit Mai 2017 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Nacaps tätig. Die von ihm bearbeiteten Aufgaben im Projekt liegen insbesondere im Bereich der Fragebogenentwicklung sowie der Vorbereitung und Durchführung der Befragungen. Seine Forschungsinteressen umfassen unter anderem die Bildungsentscheidungen und akademischen Werdegänge von Studierenden und Hochschulabsolvent(inn)en mit Migrationshintergrund sowie von Personen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Tel: +49 (0) 511 / 450 670 - 103
Mail: sarcletti@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Ulrike Schwabe

Ulrike Schwabe

Wiss. Mitarbeiterin | Instrumentenentwicklung und Datenschutz

Dipl.-Soz. Ulrike Schwabe hat Soziologie an den Universitäten in Halle und Bamberg studiert. Ihr inhaltlicher Schwerpunkt liegt im Bereich Methoden empirischer Sozialforschung sowie längsschnittlicher Bildungsforschung. Seit Mai 2017 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin des DZHW und bei Nacaps zuständig für die Fragebogen- und Instrumentenentwicklung. Zudem ist sie Ansprechpartnerin für Fragen zum Datenschutz. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Bildungs- und Arbeitsmarktsoziologie sowie der empirischen Hochschulforschung vor allem aus der Perspektive sozialer Ungleichheit.

Tel: +49 (0) 511 / 450 670 - 123
Mail: schwabe@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Nacaps

Madeleine Siegel

Projektassistenz

Madeleine Siegel, B. A., hat Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert, an der sie derzeit den gleichnamigen Master absolviert. Seit Juli 2018 arbeitet sie als Projektassistentin für Nacaps, wo ihre Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen Onlinesurveys und Vorbereitung/Begleiten der Feldphase liegen.

Tel: +49 (0) 30 / 206 41 77 - 46
Mail: siegel@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil

Jakob Tesch

Jakob Tesch

Wiss. Mitarbeiter | Instrumentenentwicklung und Ergebnisdarstellung

Jakob Tesch, M.A., hat Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Seit 2011 forscht er am DZHW (bzw. zuvor iFQ) zu wissenschaftlichen Karrieren und führte verschiedene Studien durch – darunter das Promovierendenpanel ProFile, das Indikatorenmodell zum wissenschaftlichen Nachwuchs, RISIS, Befragungen von Nachwuchswissenschaftlern in Vietnam (EvaCap) sowie BuWiN Studien. Gegenwärtig forscht er insbesondere zu den Determinanten wissenschaftlicher Karrieren.

Tel: +49 (0) 30 / 206 41 77 - 49
Mail: tesch@dzhw.eu

Mitarbeiterprofil